Stellenausschreibung

B-Kantorenstelle (0,75)

Teilzeit (26-30 Stunden)

Für den kirchenmusikalischen Dienst in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Bamberg-Erlöserkirche und dem Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Bamberg ist eine planmäßige B-Kantorenstelle (0,75)

zur unbefristeten Besetzung ausgeschrieben. Die Besetzung soll ab dem 01.04.2019 erfolgen. Die Stelle ist nach EG 10 TV-L bewertet. Anstellungsträger ist die Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Dienstvorgesetzter ist der Dekan des DB Bamberg.

Bamberg mit seinen 77.000 Einwohnern ist Weltkulturerbestadt mit Universität und Sitz des katholischen Erzbischofs, mit ganz besonderem Flair und außerordentlich hohem Freizeitwert im Bereich von Kultur, Bildung, Natur und Sport. Sehr gute Verkehrsanbindung: A 3/A 70/A 73, ICE-Bahnhof. Der Dekanatsbezirk Bamberg (1.235 qkm) mit 39.250 Gemeindegliedern in 21 Kirchengemeinden liegt reizvoll zwischen Steigerwald, Haßberge, Fränkischer Schweiz und Aischgrund an der Schnittstelle der drei fränkischen Regierungsbezirke.

In Bamberg und im Umland findet sich ein reiches musikalisches Angebot (Bamberger Symphoniker, Musikschulen, zahlreiche Chöre und die katholische Kirchenmusik u. a.). Weitere Verdienstmöglichkeiten im musikalischen Bereich lassen sich finden.

Der Aufgabenbereich der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers beinhaltet mit 50% eines vollen Dienstverhältnisses die Kantorentätigkeit in der Erlöserkirche (5.400 Gemeindeglieder). Dazu kommt mit 25% eines vollen Dienstverhältnisses die Tätigkeit als Dekanatskantor/in neben der anderen Dekanatskantorenstelle (A-Stelle) an St. Stephan (Dienstsitz des Dekans).

Die Erlöserkirche (1934 erbaut, 600 Sitzplätze, gute Akustik) ist eine der beiden evangelischen Innenstadtkirchen Bambergs.

Wir wünschen uns eine/n kontaktfreudige/n, teamfähige/n und kreative/n Mitarbeiter/in, der/die Geschick im Umgang mit Menschen aller Altersstufen hat, aufgeschlossen ist für verschiedene Musikrichtungen und sich für die Förderung des Singens und Musizierens auch neuer geistlicher Lieder einsetzt.

Er/Sie soll sich mitverantwortlich wissen für das Gemeindeleben und die musikalische Verkündigung sowie Kooperationsfähigkeit im Team des Pfarramts und mit anderen Kirchenmusikern im Dekanatsbezirk beweisen.

Der Kirchenvorstand und der Ausschuss für Kirchenmusik unterstützen Ideen und Projekte und freuen sich auf neue Initiativen in der Gemeindearbeit. Ein Förderkreis für Kirchenmusik trägt zur Finanzierung der kirchenmusikalischen Arbeit bei. Aufgeschlossene, engagierte Gemeindeglieder sowie der Chorrat des Kantatenchores sind zu ehrenamtlicher Mitarbeit bereit.

In der Erlöserkirche warten folgende Aufgaben auf Sie:

- Organistendienst und kirchenmusikalische Ausgestaltung der Gottesdienste an Sonn – und Feiertagen, bei Sondergottesdiensten, bei Taufen und Trauungen (keine Beerdigungen)
- Leitung des Kantatenchors (derzeit 25 Sängerinnen und Sänger)
- Leitung des Posaunenchors
- Musikalische Arbeit mit Kindern (Kinderchor)Leitung und/oder Beratung bestehender Projektensembles (z.B. Bläsergruppe, Band)
- Organisation und Durchführung von kirchenmusikalischen Veranstaltungen

Im Rahmen der Tätigkeit als Dekanatskantor/in erwarten wir von Ihnen:

- Durchführung kirchenmusikalischer Aus – und Fortbildungen gemäß den geltenden Bestimmungen
- Insbesondere Ausbildung von nebenamtlichen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern inklusive Abnahme der kleinen und großen Kirchenmusikerprüfung
- Kontakt zu den nebenamtlichen Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern im Dekanatsbezirk, Planung und Durchführung des jährlich stattfindenden Kirchenmusikerkonvents im Wechsel mit der Dekanatskantorin an St. Stephan
- Ansprechpartner/in für die Posaunenchorarbeit im Dekanatsbezirk und Kontaktpflege zum Dekanatsposaunenchor (eigene Leitung)
-  Leitung der „Brasserie“, eines Auswahlensembles des Dekanatsposaunenchores

Folgende Instrumente sind in der Erlöserkirche vorhanden:

Eine zweimanualige Steinmeyer-Orgel (1975 erbaut, 2002 generalüberholt) mit 24 Registern, mechanischer Tontraktur, elektrischer Registertraktur (2 freie Kombinationen, eine freie Pedalkombination)
Ein Flügel, ein Klavier und Keyboard
Verstärkeranlage für die Band
Blechblasinstrumente

Die Kirchengemeinde bietet ein Arbeitszimmer, einen Bandraum und ansprechende Probenräume und ist bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung gerne behilflich.

Voraussetzungen:

- Studium der Evangelischen Kirchenmusik mit B- oder A-Prüfung, B-oder A-Diplom, Bachelor – oder Masterabschluss
- Anstellungsfähigkeit in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (andernfalls Nachweis des abgeschlossenen Praxisjahres zur Berufseinführung für Kirchenmusiker/innen oder Nachweis einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit auf einer A – oder B-Stelle in einer anderen Landeskirche oder in einer Kirche, die der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen angehört)
- Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der EKD oder einer anderen Kirche, die mit den Gliedkirchen der EKD Kirchengemeinschaft erklärt oder die gegenseitige Einladung zum Abendmahl vereinbart hat.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis spätestens 31.12.2018 erbeten an das Landeskirchenamt der Evang.-Luth Kirche in Bayern, Büro des Landeskirchenmusikdirektors, Postfach 20 07 51, 80007 München.

Auskünfte erteilen gerne: Dekan Hans-Martin Lechner (0951/56635), KMD Ingrid Kasper (0951/9551773), Pfarrerin Anette Simojoki (0951/2080934), LKMD Ulrich Knörr (089/5595-337).

Vorstellungstag ist der 19. Januar 2019 in der Erlöserkirche Bamberg.