Zwei diakonische Projekte sind "Helden der Heimat"!

Helden der Heimat

Ende Mai stellte die Adalbert-Raps-Stiftung die Gewinner ihres Wettbewerbs „Helden der Heimat“ vor. Im Mittelpunkt standen engagierte Menschen und deren Projekte aus ganz Oberfranken. Insgesamt mehr als 60.000 Euro schüttete die Stiftung an Initiativen aus, die sich für die Schwächsten in der Gesellschaft stark machen. 90 Projekte hatten sich beworben. Gleich zwei diakonische Projekte aus dem Bamberg-Forchheimer Raum zählten zu den Gewinnern: In der Kategorie „Ältere Menschen“ freute sich das Projekt "Männerschuppen" des Diakonievereins Bamberg über den 1.

Der Reformationsjubiläumssommer wird literarisch, musikalisch, theatralisch

Das Reformationsjubiläumsjahr hat bereits einige spannende, interessante, unterhaltsame, sportliche und überraschende Veranstaltungen im Evang. Dekanat Bamberg hervorgebracht. Auch in den Sommermonaten geht es weiter: Neben Terminen, die die Kirchengemeinden in und um Bamberg selbst organisieren, lädt das Dekanat Bamberg als Mitveranstalter jetzt zu drei Terminen ein: „Halt’s Maul, Doktorle“ mit Martin Neubauer steht am Freitag, 23. Juni, um 20 Uhr in der Himmelfahrtskirche in Lichteneiche auf dem Programm. Am Freitag, 30.

Kirchenbank an neuem Ort

Kirchenbank auf der Erba-Insel

Seit Mai steht sie wieder, die Kirchenbank. Dieses Seelsorgeprojekt der evangelischen und katholischen Kirche hat nach zwei Jahren im Hain nun einen neuen Ort gewählt. Sie finden die Bank nun im Historischen Garten auf der Erba-Insel. Auch in diesem Jahr sitzen Montag-Freitag jeweils von 16-17 Uhr Seelsorgerinnen und Seelsorger auf der Kirchenbank. Sie freuen sich auf ein Gespräch über Gott und die Welt mit Ihnen. Kommen Sie einfach vorbei und setzen Sie sich zu uns.

Kultur kostenlos genießen

Ein Konzert besuchen, bei einem Basketballspiel mitfiebern, ins Kino gehen – viele Menschen können sich den Eintritt zu solchen Veranstaltungen nicht leisten. Die KulturTafel Bamberg arbeitet als gemeinsames Projekt der Diakonie Bamberg-Forchheim und des Evang.-Luth. Dekanats Bamberg seit 2012 daran, dass auch Menschen mit geringem Einkommen wieder Kultur genießen können. „Am kulturellen Alltag in Bamberg teilzunehmen, bedeutet für unsere Gäste Teilhabe und Abwechslung.

Im Dekanat Bamberg wird ein besonderes Reformationsbier gebraut

„Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken.“ Martin Luther war kein Kostverächter und das Evang.-Luth. Dekanat Bamberg lässt im Reformationsjubiläumsjahr auch den Genuss nicht zu kurz kommen. Die Familienbrauerei Beck aus Trabelsdorf hat eigens im Auftrag des Dekanats Bamberg ein Reformationsbier gebraut. „Wir wollten ein Bier, das etwas mit der Zeit Luthers zu tun hat“, berichtet Seniorchef Herbert Beck. Er recherchierte zunächst und gemeinsam mit seinem Sohn und jetzigem Brauereiinhaber Andreas Beck entwickelte er ein ganz besonderes Rezept.

Ut unum sint

"Auf das sie eins seien"- ein musikalischer Brückenschlag der Ökumene anlässlich des Reformationsjubiläums

 

 

Seiten

Subscribe to Dekanat Bamberg RSS